Milchgüteprüfung

Aufgaben

In unserem Zentrallabor untersuchen wir entsprechend der gültigen Milchgüteverordnung (MGVO) die Milchproben der Tanksammelwagen der Molkereien, die diese bei der Abholung der Milch auf den Höfen automatisch ziehen.

Im Unterschied zu den MLP-Proben werden neben den Milchinhaltsstoffen (Fett, Eiweiß, Zellzahl) auch die Keimzahl ermittelt. Weiterhin wird aus diesen Milchproben ein Hemmstofftest durchgeführt und der Gefrierpunkt festgestellt.

Die Labordatei wird im Bereich Datenverarbeitung den Tourdaten der Molkereien anhand von Barcodes zugeordnet, die auf allen Untersuchungsflaschen einmalig und mit Prüfziffer vergeben sind. Sowohl den Molkereien als auch den Erzeugern werden die Analysewerte auf Wunsch als Ausdruck, Datei oder per Internet (lkvQ) zur Verfügung gestellt.

Neben den Milchgütedaten bieten wir Ihnen auch einen Fütterungskontrollbericht online (lkvQ) an, den unsere Landwirte auch als pdf-Datei speichern und ausdrucken können. Diese Auswertung ist zu jeder Probenuntersuchung zeitgleich mit den Milchgütewerten verfügbar.
Eine Besonderheit gibt es bei der Molkerei Arla: seit 2017 wird die Gesamtkeimzahl mit der individuellen Bakterienzahl (IBC = Individual Bacteria Count) pro Milliliter angegeben. Der Messbereich für IBC-Werte erstreckt sich über 0 bis 5.000.000 IBC. Für die Kunden aller anderen Molkereien sind diese Werte derzeit nicht relevant. Da sie aber bei der Keimzahluntersuchung anfallen, sind sie in der Datei enthalten und werden im Kundenbereich auch mit angezeigt.

Nutzen Sie auch unseren kostenlosen Informationsservice per Mail zu den aktuellen Gütewerten bzw. zu Gütewerten über bestimmte festgelegte Grenzwerte. Bei Interesse an diesem Service sprechen Sie bitte mit Ihrem Betreuer in der Molkerei.

Ergebnisse

Formulare

Ihre Ansprechpartner

Zentrallabor

Dr. Wenke Friedrichs

Christin Svenson

Sachbearbeitung

Janine Kempka

Nele Schmidt

Marie Wöhler