KuhVision –

ein genomischer Service für das Herdenmanagement

Seit Sommer 2016 bieten die deutschen Zuchtorganisationen ihren Betrieben KuhVision als neuen genomischen Service für das Herdenmanagement an. Es ermöglicht dem Milchviehhalter weibliche Tiere typisieren zu lassen. Mit den so gewonnenen genomischen Informationen der Tiere gibt ihnen KuhVision eine neue Managementhilfe an die Hand und bringt viele weitere Vorteile.

Bereits im ersten Jahr erhielten über 160.000 Tiere eine Ohrmarke zur Beprobung. Zusätzlich unterstützt das Projekt den Aufbau einer Kuh-Lernstichprobe und trägt somit zur Sicherheit der genomischen Zuchtwerte beiträgt.

Dank des KuhVisions-Projektes konnten zudem neue genomische Gesundheitszuchtwerte berechnet werden. Der RZGesund bildet dabei die Grundlage für eine geziele Zucht auf vitalere Kühe. Weiterhin wurde der RZ€ als neuer ökonomischer Gesamtzuchtwert im August 2020 eingeführt.

Login vit-Portal

Video KuhVision – erfahren Sie hier mehr zum Thema

Ihre Ansprechpartnerin

Debby Kraatz-van Egmond